Choreographie Diplom für Jutta Koser

Am 9. April 2010 fand die diesjährige Abschlussveranstaltung zur Erlangung des Choreographie Diploms des Schweizerischen Turnverbandes STV und des Berufsverbandes für Gymnastik und Bewegung BGB in Cham/Schweiz statt. Insgesamt 11 Teilnehmer aus Deutschland und der Schweiz nahmen an der einjährigen Ausbildung teil, die aus insgesamt 7 Modulen bestand. Jutta Koser vom TV Babenhausen konnte mit ihrem Stück „Tabula rasa“ eine sehr gelungene Choreographie präsentieren. Mithilfe eines Tisches namens „Ingo“ und 6 Tänzerinnen auf Igor Strawinskis „Le sacre du printemps“ gelang ihr eine außergewöhnliche und vielseitige Bewegungsperformance, die großen Applaus erntete und dem auch das Ausbilderteam/Expertenteam nichts hinzufügen konnte, außer dem Kommentar: „es gäbe nichts zu verbessern“.
Ein großes Dankeschön gilt an dieser Stelle Norbert Koser, ohne dessen fachwerkliche Unterstützung die Arbeit mit „Ingo“ nicht ganz so einfach gewesen wäre!
Es bedanken sich deine Akzeptänzerinnen Blazi, Eileen, Hanna, Lisa, Sabine und Tina.

Bestandteile der Ausbildung waren unter anderem die Vermittlung der Laban-Basis, Gestaltungsansatz Bewegung 1, Gestaltungsansatz Musik, Gestaltungsansatz Bewegung 2, Gestaltungsansatz Handlung, Gestaltungsansatz Objekt/Bühnentechnik und die abschließende Lehrgangsarbeit/Präsentation.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kultur, Zeige alle Events veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.