Weltgymnaestrada 2011

Rückblick: Weltgymnaestrada in Lausanne 2011

Frauenpower  – Vom 10.-16.07.2011 fand in Lausanne am Genfer See die 14. Welt-Gymnaestrada statt, das größte Turnfest der Welt. Von allen Kontinenten waren knapp 20.000 Turner, Tänzer und Akrobaten angereist, um eine Woche lang in Gruppenvorführungen ihr Können unter Beweis zu stellen. Wir waren vom Deutschen Turnerbund ausgewählt worden, um die Deutsche Delegation zu verstärken und durften Teil dieser atemberaubenden Veranstaltung sein. Die Eröffnungsfeier erinnerte an Olympische Spiele, alle Teilnehmer betraten nach Nationen sortiert flaggenschwenkend und jubelnd das Lausanner Olympiastadion. Die ganze Woche über wurden viele sportliche Highlights geboten, die Teilnehmer konnten es kaum abwarten, ihre lang einstudierten Performances vorzuführen. 
Insgesamt dreimal durften wir die  Choreographie von Jutta Koser mit dem Titel „Bis hierhin! Und nicht weiter?“ zeigen. Ein eigens produzierter Flyer lockte vor Ort das internationale Publikum in die Messehalle. Die Zuschauer belohnten uns mit viel Beifall. Beim dritten und letzten Auftritt kam sogar prominente Unterstützung: Babenhausens Bürgermeisterin Gabi Coutandin war angereist, um den Auftritt live zu verfolgen. Nach der Show begleitete sie uns hinter die Bühne und verteilte Glückwünsche zur gelungenen Vorführung.

*  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *

DANKE !!!

Wir  bedanken uns von Herzen für die Unterstützung unseres Teams für Lausanne bei unseren Sponsoren:

Stadt Babenhausen
Steuerbüro Koruschowitz, Monika Koruschowitz
Clever und Smart – Ihr IT Dienstleister, Thomas Dirkes
Turngau Odenwald e.V.

Genauso gilt unser Dank allen privaten Spendern und Käufern unserer Akzeptanz-Kalender und Utensilo-Körbchen. Wir danken der Flanagan Schule, die uns ihren Bus für die Reise zur Verfügung gestellt, genauso wie der Magistrat, der uns den Bus der Jugendförderung kostenfrei zur Verfügung stellte. Danke für den Bau unserer Schränke ohne die es diese Choreografie nicht geben würde! Danke an alle freiwilligen Helfer der Weltgymnaestrada und die Helfer in Morges, die uns in Lausanne eine tolle Zeit mit bester Unterkunft, Verpflegung und Organisation beschert haben. Und zuletzt danken wir all unseren Fans, die auf dem langen Weg zur Weltgymnaestrada mitgefiebert haben und uns zur Seite standen.

Alle anderen, die ich vielleicht grade vergessen habe, dürfen sich auch herzlich gedankt fühlen. Es war so schön mit euch!

Advertisements